Die sportliche Leitung des HC Pustertal kann weitere Vertragsverlängerungen bzw. -bestätigungen vermelden. Der Wölfe-Kader nimmt mehr und mehr Konturen an.

Eine positive Erscheinung der letzten Jahre ist zweifelsohne Ivan Althuber (20 Jahre). Der groß gewachsene Verteidiger gehörte 2013/14 bereits zum Stammpersonal in der Pusterer Hintermannschaft, und wurde überdies mit seinem ersten Elite.A-Tor belohnt. Schnörkellos und mit der Ruhe eines Routiniers spielt der Pfalzner seine Rolle – ein Sinnbild der neuen Generation: fleissig, jung, hungrig und den Wolf im Herzen. Ivan Althuber gehört in der Abwehr der Wölfe sicherlich die Zukunft.

Nicht weniger kampfbetont tritt Viktor Schweitzer (22 Jahre) auf, wenn er das Eis betritt. Der blonde Hüne hat bereits seine 3. Saison bei den Wölfen hinter sich und wird der arrivierten Stürmern des HCP den Kampf um die Stammplätze ansagen. Dem Oberpustertaler gelangen zuletzt 2 Tore.

Für die Fans der Pusterer Wölfe ist es wie ein gefühlter Neuzugang: Lukas Tauber (24 Jahre) wird weiter im HCP-Trikot wirbeln. Nach 17 Punkten in seiner besten Saison 2012/13 verletzte sich Tauber bereits in der Saisonvorbereitung schwer. Der Weg zurück auf das Eis war lang und beschwerlich. Erst gegen Ende der letzten Spielzeit konnte der agressive Stürmer etwas Eiszeit haben. Zu wenig für den ehrgeizigen HCP-Crack! Nun ist Lukas zurück und brennt auf einen Platz in den ersten Lineups bei den Wölfen – welcome back!

Der erste ausländische Crack, der in den Kader 2014/15 eingefügt werden kann, ist ein bekanntes Gesicht: Giulio Scandella (30 Jahre) wird auch in der nächsten Saison den Sturm des HC Pustertal beleben. Der elegante Eisläufer aus Kanada soll Speed und Erfahrung in die Mannschaft einbringen und natürlich auch für Torgefahr sorgen. Nach Stationen in Deutschland, Schweden, Schweiz und diversen Klubs in Italien geht der „Italo“ in seine insgesamt dritte Saison beim HCP. Der inzwischen 2-fache Familienvater verbuchte in der letzten Saison 74 Skorerpunkte (davon 11 im Italienpokal) und dürfte der einzig verbliebene Ausländer aus der letzten Saison im Kader 2014/15 sein.

Die Wölfe haben nun 8 junge Pusterer und einen Nationalteam-Italo unter Vertrag – Gespräche mit weiteren Cracks laufen natürlich bereits seit geraumer Zeit – in Kürze gibt es garantiert wieder Neuheiten aus dem Lager der Wölfe!