Das lange Warten hat sich für die Wölfe ausgezahlt: Mario Richer, der Trainer des HC Pustertal seit Jänner 2014 wird die Wölfe auch in der Saison 2014/15 coachen. Die sportliche Leitung und Richer selbst haben eine lange Zeit des Verhandelns und Wartens hinter sich – der Kanadier hatte zuvor einen laufenden Vertrag bei seinem vorigen Arbeitgeber Graz 99ers (EBEL) aufzulösen.

Mario Richer (49) hat sich in den letzten Jahren in Europa bei Red Bull Salzburg (2009-11) und Graz 99ers (2011-13) gearbeitet. Beim HCP stieg er im Jänner 2014 ein. HCP-Präsident Andreas Mariner ist von Richer überzeugt: „Mario kennt die Liga bereits, so wie einen guten Teil unserer Spieler und den Verein. Er hat klare Ideen und Überzeugungskraft.“

Mit Richer hat die sportliche Leitung der schwarz-gelben den Wunschkandidaten unter Dach und Fach, das lange Warten hat sich also gelohnt. Nun werden Erlacher und Richer die Kaderplanung vorangetreiben. Neben den bisher verlängerten Verträgen und den Gesprächen mit den einheimischen Cracks, kann nun auch die Suche nach den richtigen Transferkartenspielern forciert werden. So gesehen werden die ersten „Neuankömmlinge“ nicht mehr lange auf sich warten lassen…